Vom 29. April bis 4. Mai 2025 werden die besten U19-Spieler der Welt in Zürich zu Gast sein. Die U19-Weltmeisterschaft 2025 steht bereits in den Startlöchern und die Qualifikationen für den Event beginnen noch dieses Jahr. Europa, Amerika und Asien-Ozeanien sind die Gastgeber der Qualifikationsturniere, in welchen sich entscheidet, wer im April/Mai 2025 in der Schweiz um den Weltmeistertitel spielen wird. 

Nach der Männer-WM 2022 in Zürich und Winterthur wird die Schweiz auch 2025 wieder eine Unihockey-Weltmeisterschaft ausrichten, und zwar ab dem 29. April mit der U19-WM der Männer.

Das erste Qualifikationsturnier für den Event findet im August 2024 statt. In Fredericton (CAN) spielen die USA und Kanada um das Endrundenticket des Nordamerika-Vertreters. Die Teams spielen neu in einem «Best-of-3»-Format. Die Nation mit zwei Siegen qualifiziert sich für die WM in der Schweiz. Vom 2. Bis am 4. August werden im Staat New Brunswick maximal drei Spiele ausgetragen, wobei jedes Spiel in die Verlängerung bzw. das Penaltyschiessen geht, sollte die Entscheidung nach der 60-minütigen regulären Spielzeit noch nicht gefallen sein.

Für eines von zwei Europa-Qualifikationsturniere wurde ein Veranstalter gefunden. Pruszcz, Polen, wird Gastgeber der EUR1-Qualifikationsgruppe. Diese besteht aus Belgien, Estland, Frankreich, Polen sowie Spanien. Von diesen fünf Nationen sind die besten zwei automatisch für die WM in Zürich qualifiziert. Die EUR1-Qualifikation findet vom 4. bis 8. September statt. Für die zweite Qualifikationsgruppe EUR2, bestehend aus Österreich, Grossbritannien, Italien, den Niederlanden, Slowenien und der Ukraine, wurde noch kein Veranstalter gefunden. Sobald Ort und Datum bekannt sind, wird dies kommuniziert. Auch aus der EUR2-Gruppe qualifizieren sich die besten beiden Teams für die WM.

Das Qualifikationsturnier für die AOFC-Region ist ein bedeutendes Ereignis, da die Salomonen als Gastgeber bestätigt worden sind. Das AOFC-Qualifikationsturnier wird vom 20. bis 22. September in Honiara auf den Salomonen zwischen Australien, Japan, Neuseeland und Singapur ausgetragen. Gastgeber Salomonen nimmt nicht teil, wird aber mit einigen der teilnehmenden Nationen Freundschaftsspiele austragen. Außerdem werden während der Qualifikationen Schiedsrichter- und Trainerseminare abgehalten, um den Salomonen in ihrer frühen Phase der Entwicklung zu einer „Unihockey-Nation“ zu helfen. Ziel dieses Events ist es, diejenigen auf den Salomonen auszubilden und zu trainieren, die sich schon früh für den Sport begeistern. Schlüsselpersonen aus den teilnehmenden Nationen und der IFF helfen den Einheimischen in einer Sportart, die in einem Land mit etwas mehr als 730.000 Einwohnern schon sehr früh Fuß gefasst hat.

Neben der gastgebenden Schweiz werden 7 Nationen aus aller Welt sowie Schweden, Finnland, Tschechien, Lettland, die Slowakei, Norwegen, Dänemark und Deutschland an der U19-WM 2025 antreten. Die Gruppenspiele finden von Dienstag bis Freitag in der Hardau oder in der Saalsporthalle statt. Für die Endrunde kehrt das Unihockey an den Ort zurück, an dem die Männer 2022 im Rampenlicht standen: die Swiss Life Arena in Zürich Altstetten, die Heimat der ZSC Lions, Schweizer Eishockeymeister von 2024.

News wfc2025 qualifikation
Days
Hours
Mins
geschlossen